Umfragen im Internet sind hervorragende Marketinginstrumente, um Kunden zur Interaktion zu animieren. Die Auswertung der Ergebnisse kann zu wertvollen Schlussfolgerungen bezüglich der Kundenzufriedenheit oder Ansätzen zur Optimierung des Angebots führen. Voraussetzung dafür sind jedoch motivierende Online-Umfragen mit möglichst geringer Absprungrate.

Die Interaktion bei Umfragen im Internet erhöhen

Oftmals folgen die Konzeptionen von Online-Umfragen einem einheitlichen Schema. Kunden werden bezüglich ihres Feedback befragt und teilen ihre Meinung mithilfe einer Bewertungszahl mit, so etwa über eine Likert-Skala. Die zweite, weit verbreitete Möglichkeit zur Erfassung von Kundenfeedback besteht in der Auswahl aus vorgefertigten Antworten.

Beide Varianten sind für Teilnehmer der Umfrage transparent und leicht verständlich, gleichzeitig jedoch limitiert bezüglich einer umfassenden Feedback-Erhebung. Diese Limitierungen sanft zu reduzieren sollte das Ziel einer guten Umfrage sein, denn immerhin wollen Sie Ihre Webseitenbesucher besser kennenlernen.

Das Einfügen von offenen Fragen nicht erst gegen Ende der Umfrage, bietet Kunden die Chance, eigene Ideen einzubringen ohne auf Unternehmerseite einen Missbrauch der leeren Antwortfelder fürchten zu müssen. Denn wenn ein Teilnehmer innerhalb der Internet-Umfrage bis zum offenen Frageteil durchgedrungen ist, wird er diesen in aller Regel nach bestem Wissen und Gewissen ausfüllen.

Das positive Ergebnis: Der Kunde fühlt sich in seinen Wünschen ernst genommen und schätzt das Engagement des Unternehmens sich mit dem Feedback seiner Kunden auseinanderzusetzen, was in einer Reduzierung der Absprungrate mündet.

Auf den Inhalt kommt es an

Gute Online-Umfragen begeistern Teilnehmer mit ebenso guten Inhalten. Insbesondere im Gesundheitsbereich können Online-Umfragen gezielt Informationen über neue Produktlinien oder Dienstleistungsangebote verbreiten und Teilnehmern so beispielsweise einen Wissensvorsprung gewähren, in dem gleichzeitig die Kundenpotenziale bezüglich der Produkte erfragt werden.

Diesen Hauch exklusiver Informationen werden Kunden zu schätzen wissen. Inhaltlich gelten für Online-Umfragen die gleichen Anforderungen wie an andere Online-Marketinginstrumente: Einzigartiger Content muss den Kunden fesseln und zur Teilnahme motivieren. Bei aller Seriosität einer Onlinebefragung, sollte auch der Unterhaltungswert nicht zu kurz kommen, damit Teilnehmer nicht vor dem Ende des Fragebogens abspringen.